Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Sean_Connery_1999

Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Sean_Connery

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen ist eine Mischung aus Action- und Fantasyfilm. Dabei müssen sieben bekannte Helden der Literatur die Welt retten.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen (The League of Extraordinary Gentlemen) entstand 2003 unter der Regie von Stephen Norrington. Der Streifen kann zu den Comicverfilmungen gezählt werden, da er auf der Comicreihe „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ von Alan Moore basiert. Die Mischung aus Action-, Science-Fiction-, Horror- und Fantasygenre handelt von dem Zusammentreffen einer Gruppe von außergewöhnlichen Charakteren, die zusammenarbeiten müssen, um einen Weltkrieg zu verhindern. In den Hauptrollen sind Sean Connery, Shane West, Peta Wilson, Jason Flemyng und Richard Roxburgh zu sehen.

Inhalt

Im Jahr 1899, an der Schwelle zu einem neuen Jahrhundert, kommt es in England und Deutschland zu einigen mysteriösen Vorkommnissen. So wird in London die Bank von England von einem gepanzerten Fahrzeug überfallen, dessen Besatzung aus deutschen Soldaten zu bestehen scheint. Anführer der uniformierten Bankräuber ist ein geheimnisvoller und maskierter Mann, der sich „Das Phantom“ nennt. Doch nur wenig später wird auch eine deutsche Zeppelinfabrik vom Phantom überfallen. Diesmal scheint es die britische Armee zu sein, die den Überfall verübt. Da sich Großbritannien und Deutschland gegenseitig beschuldigen, droht ein Weltkrieg auszubrechen. Um dies zu verhindern, holt M (Richard Roxburgh), der Leiter des britischen Geheimdienstes, sieben auserwählte Spezialisten in sein Hauptquartier, die die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen bilden sollen. Bei diesen Auserwählten handelt es sich um den Abenteurer Allan Quatermain (Sean Connery), den geheimnisvollen U-Boot-Kommandanten Kapitän Nemo (Naseeruddin Shah), die Vampirfrau Mina Harker (Peta Wilson), den unsterblichen Dorian Gray (Stuart Townsend), den unsichtbaren Dieb Rodney Skinner (Tony Curran), den amerikanischen Agenten Tom Sawyer (Shane West) sowie Dr. Henry Jekyll (Jason Flemyng). Unter der Führung des gealterten Allan Quatermain soll die Gruppe das Phantom aufspüren und zur Strecke bringen. Da das Phantom jedoch schon bald einen Angriff auf eine geheime Konferenz der europäischen Staatsoberhäupter in Venedig plant, bleibt der Liga der außergewöhnlichen Gentlemen nicht mehr viel Zeit. In Venedig angekommen muss die Gruppe zudem feststellen, dass sich unter ihnen ein Verräter befindet, der mit dem Phantom paktiert. Ein dramatischer Kampf auf Leben und Tod beginnt.

Produktion

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen verfügte über ein Budget von ca. 78 Millionen Dollar. Mit einem Einspielergebnis von 175,5 Millionen Dollar landete der Streifen auf Platz 27 der erfolgreichsten Filme des Jahres 2003. Die Aufnahmen entstanden in Prag, wo sie 2002 von der Jahrhundertflut beeinträchtigt wurden, sowie auf Malta und in Los Angeles.

Auszeichnungen

2004 wurde Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen viermal für den Saturn Award nominiert. Dabei handelt es sich um den Preis der Academy of Science-Fiction, Fantasy & Horror Films. Nominiert wurden Peta Wilson als beste Nebendarstellerin, Shane West als „Cinescape Genre Face of the Future Award“ und Jacqueline West für die besten Kostüme. Außerdem gab es eine Nominierung für den besten Fantasy-Film.