Kulturzeit – die Sendung

Logo_3sat_Kulturzeit

Bildquelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Kulturzeit

Bei Kulturzeit handelt es sich um ein Fernsehmagazin des deutsch-österreichisch-schweizerischen Gemeinschaftssenders 3sat. Es wird jede Woche von montags bis freitags ausgestrahlt.

Die TV-Sendung Kulturzeit befasst sich vor allem mit dem Thema Kultur und zählt daher zum Genre Kultur. Darüber hinaus behandelt sie aber auch politische und kulturpolitische Themen.

Sendezeiten und Produktion

Kulturzeit läuft jeden Montag bis Freitag von 19.20 – 20.00 Uhr auf dem öffentlich-rechtlichen Gemeinschaftssender 3sat. Die Länge des Magazins beträgt rund 40 Minuten. Verantwortlich für die Leitung der Sendung sind ARD und ZDF. Die Produktion des Fernsehmagazins findet in den Studios des ZDF statt. Neben Beiträgen der deutschen Sender ARD und ZDF sowie selbst produzierten Inhalten werden auch Beiträge des ORF (Österreichischer Rundfunk) und des SRF (Schweizer Radio und Fernsehen) gezeigt.

Geschichte von Kulturzeit

Die erste Sendung von Kulturzeit lief am 2. Oktober 1995 über den Bildschirm. Seither wird das beliebte Magazin regelmäßig ausgestrahlt. Im Jahr 2008 stattete der Sender 3sat Kulturzeit mit einem modernen Design und neuer Studiokulisse sowie einem neuen Logo aus. 2010 feierte man das 15-jährige Jubiläum der Sendung mit der dreistündigen Sonderausgabe „Lange Nacht der Kultur“. Dabei wurden auch Highlights aus 15 Jahren Kulturzeit präsentiert. 2012 folgte zudem eine Sondersendung für Kinder unter dem Titel „Kinderkulturzeit“.

Moderatoren

Kulturzeit wird von verschiedenen Moderatoren präsentiert, die sich im Wochentakt untereinander abwechseln. Dabei handelt es sich um Cecile Schortmann (ARD), Tina Mendelsohn (ZDF), Andrea Meier (SRF) und Ernst A. Grandits (ORF). Letzterer ist schon seit 1997 dabei und gehört damit zu den Urgesteinen des Kulturmagazins. Zu den ehemaligen Kulturzeit-Moderatoren zählen Gerd Scobel (ARD), der von 1995 bis 2007 moderierte, Andrea Schurian vom ORF, die die Sendung von 1995 – 1997 präsentierte, sowie die Schweizerinnen Karin Müller (1995 – 1997), Catherine Ann Berger (1997 – 2003) und Eva Wannenmacher (2003 – 2004) vom SF DRS. Als Schwangerschaftsvertretung für Andrea Meier fungierte 2006 der Schweizer Moderator Dieter Moor. Im Jahr 2008, während des Umbaus der Studiodekoration, übernahm die deutsche Moderatorin Katrin Bauerfeind die Präsentation der Sonderausgabe „Baustelle Kulturzeit“.

Auszeichnungen für Kulturzeit

Im Laufe der Jahre erhielt das Magazin Kulturzeit auch einige Auszeichnungen. Dazu gehören der Deutsche Fernsehpreis für die beste Informationssendung im Jahr 1999 sowie der Deutsche Kritikerpreis, der 2009 vergeben wurde.